Gelungenes Ernestiner Weihnachtsturnier

 

Am Donnerstagabend lud der Ernestiner SV wieder zum alljährlichen Weihnachtsturnier in die Sporthalle der Oststadtschule ein. Es war die 32. Auflage von dieser tradionsreichen Veranstaltung. Eingeladen waren neben den aktuellen ESV Spielern, Fans und Sympathisanten des Vereins auch ehemalige ESV Akteure. Insgesamt nahmen 25 Spieler im Kampf um den Turniersieg teil. Viele dieser brachten auch ihre Frauen und Kinder mit, sodass man am Ende insgesamt über 50 Menschen begrüßen durfte.

 

Nach der Begrüßung durch den Geschäftsführer Kay Krömer wurden die Spieler auf 4 Mannschaften aufgeteilt. Besonders reizvoll war die Aussicht, dass jedes 5. Tor im Turnierverlauf durch einen von 25 Preisen prämiert wurde. So kämpften die Teams in den sechs Spielen nicht nur um den Sieg, sondern auch um einen der Preise, wie Schweißbänder, Scheibenfrostschutz oder auch Kopfhörer. Diese Preise im Wert von über 200 € wurden durch unsere Sponsoren dem Real SB Warenhaus und dem Sporttreff im Herkules zur Verfügung gestellt.

 

Nach dem Turnier wurde dann der 7-Meterkönig ermittelt. Hier schossen die Spieler auf das Tor von den ESV- Keepern Andreas Erlebach und Detlef Seitz. Nach einem spannenden Kampf konnte dies der Goldbacher Martin Sobanic für sich entscheiden. Hierfür wurde er mit einem Cocktailset ausgezeichnet.

 

Besonderer Dank gilt den Helferinnen und Helfern, welche dieses Turnier vorbereitet und sich am Donnerstagabend um die Versorgung der Gäste gekümmert haben.

 

Für das leibliche Wohl konnte dank unserer Sponsoren der Bäckerei Meininger, der Fleischerei Schwedesky und der Oettinger Brauerei bestens gesorgt werden.

Bärenstarke Ernestiner beim diesjährigen Christmas Fun

 

Es sollte ein guter und erfolgreicher Nachmittag am gestrigen 4. Advent für die Ernestiner Handballer im Quality Hotel zum 4. Christmas Fun werden. So zumindest waren sich da alle im Verein im Vorfeld einig. Intensiv bereiteten die Aktiven sich vor, und sollten letztendlich nicht enttäuscht werden.

 

Aber der Reihe nach.

 

Ursprünglich sollten 4 Fun-Wettbewerbe gespielt werden. Es traten in Sechserteams vier Vereine an. Mit dabei waren die Fußballer von Wacker Gotha, die Volleyballer vom VC Gotha, die Basketballer von BIG sowie wir Handballer vom Ernestiner SV. Jeder Verein stellte 2 Erwachsene, 2 Jugendliche und 2 Kinder.

 

Bei den 4 Fun-Spielen gab es insgesamt 5.000 € zu gewinnen. Beim Zusatzspiel weitere 1.000€.

 

Beim 1. Spiel mussten von den Akteuren 2 Tabletts bestückt mit Wasserbechern durch einen Parcours jongliert werden. Das alles in 5 Minuten. Welches Team am Ende das meiste Wasser ins Ziel gebracht hatte, gewann diesen ersten Wettstreit. Bereits in diesem Spiel zeigte sich, dass die Ernestiner heute richtig abräumen könnten. Unsere Jungs machten das klasse und waren flott dabei.

 

Das 2. Spiel, Schlitten anschieben, musste leider annulliert werden, da im Laufe des Spieles der Schlitten irreparabel defekt ging, und so keine gleichen Vorrausetzungen für alle 4 Vereine mehr gegeben waren.

 

So ging man schnell zum 3. Spiel über.

 

Dieses sollte zum Galaauftritt für uns werden. Jeder Verein hatte die Aufgabe ein Märchen als Pantomime und getanzt aufzuführen. Der Ernestiner SV performte „Donnerröschen“ und fackelte dabei ein wahres Schauspielfeuerwerk ab. Ein eigens für diese Aufführung produzierter Song diente dabei als Aufhänger und Publikumsschlager. Udo Lindenbergs Hit „Mein Ding“ wurde mit einem neuen Text versehen und professionell neu eingespielt. Was unsere Akteure dann in Begleitung der Musik leisteten war einfach nur sensationell. Ein riesen Beifall Aller war der verdiente Lohn für diese tolle Aufführung.

 

Auch beim  4. Spiel war unser Team ganz stark und vorn dabei. Die Aufgabe bestand darin, innerhalb von 3 Minuten so viele Luftballons wie möglich aufzublasen, zu verschließen und von einem Akteur auf einem Stuhl per drauf setzen zum Platzen zu bringen. Unsere Jungs schafften dabei 34 Luftballons. Nur Wacker Gotha war mit 36 geplatzten Luftballons besser.

 

Zum Abschluss gab’s wie jedes Jahr den Zusatzwettbewerb, das Zuschauerspiel. Das heißt, es wurden von jedem Verein sämtliche gekommenen Personen, egal ob Mitwirkende oder Fans, gezählt. Was dabei den Ernestiner SV betrifft, gab es im Vorfeld von unserem Vereins-Geschäftsführer Kay Krömer eine Wunschbeteiligung: „Wenn wir insgesamt mindestens 30 Leute mobilisieren könnten, wäre ich zufrieden“. Und siehe da, zum Zeitpunkt der Zählung waren tatsächlich noch genau 30  Ernestiner zugegen. Zwischendurch waren es einige mehr. Allerdings reichte es mit diesen 30 Leuten leider nur zu Platz 4 in diesem Zusatzwettbewerb. Trotzdem durften wir uns über 100 € in dieser Kategorie freuen.

 

Aber wie war nun die Rangfolge bei den Fun-Wettbewerben? Könnten die Ernestiner nach drei 4. Plätzen in den vergangenen 3 Jahren nun erstmals weiter vorn rangieren? Die Antwort war ein befreiendes JA! Am Ende Platz 2 hinter den Wackeren Fußballern! Unser Team wurde für eine couragierte und tolle Leistung belohnt. So wurden weitere 1.300 € in die Ernestiner-Vereinskasse gespielt.

 

Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Es hat wie jedes Jahr einen riesen Spaß gemacht, und war eine mords Gaudi.

 

Ein großes Dankeschön geht an unser tolles Team, unseren fleißigen Fotografen und Kameramann Erle, sowie an alle, die unseren Verein an diesem Nachmittag unterstützt und angefeuert haben.

 

Unser ganz besonderer Dank gilt dem Quality Hotel Gotha, in Person von Inhaberin Hannelore Neher, sowie der Führungsschule Crestcom, in Person von Wolfgang Struensee.

Ernestiner Handball-Weihnachtsturnier 2016 

 

Am Donnerstag, den 29.12.2016 führt der Ernestiner SV Gotha sein traditionelles und alljährliches Weihnachtsturnier durch.

Austragungsort ist wie jedes Jahr die Sporthalle der Oststadtschule in der Bufleber Str. Treffpunkt ist 17.30 Uhr, Turnierbeginn 18 Uhr.

Herzlich eingeladen sind wie immer alle aktuellen Spieler des ESV, ehemalige Spieler, alle Vereinsmitglieder, Freunde und Fans sowie Gönner des Vereins.

Reichlich Getränke und Gaumenschmäuse werden selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder vom Verein spendiert.

     

Der Ernestiner SV hofft auf eine rege Teilnahme.

Der Ernestiner SV Gotha e.V. trauert um Christian Steinbrück

 

Mit Bestürzung erhielten wir die traurige Nachricht, dass Christian Steinbrück am 22.11.2016 aus dem Lieben geschieden ist.

 

Als Gesellschafter des Omnibusunternehmens Steinbrück war Christian seit vielen Jahren

1. Ansprechpartner für uns als Verein.

 

Die Firma Steinbrück zählt seit fast zwei Jahrzehnten zu den wichtigsten Förderern des Ernestiner SV.

Wir nehmen Abschied von einem tollen Menschen, der in guter wie in schlechter Zeit immer ein offenes Ohr für die Belange unseres Vereins hatte.

 

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Tagen bei seiner Familie. Wir wünschen Ihnen ganz viel Kraft.

 

In stillem Gedenken,

 

die Mitglieder und Freunde

des Ernestiner SV Gotha e.V.

Neuzugang für den ESV

 

Von der HSG Hörselgau/ Waltershausen wechselt der 27-jährige Robert Wörfel zu uns. Robert ist ein sehr flexibler Spieler, der sowohl auf Linksaußen als auch im Rückraum seine Stärken hat. Gelernt hat er das Handballspiel in Friedrichroda. Nach der Auflösung der dortigen Handballabteilung wechselte er nach Walters-hausen. Bereits am Sonntag im Pokalspiel gegen Merkers wird Robert für den ESV auflaufen.

Wir möchten es nicht versäumen uns bei der HSG Hörselgau/ Waltershausen für die unkomplizierte Abmeldung zu abdanken. Das nennt man Fairplay.

Wir wünschen Robert Wörfel beim Ernestiner SV viel Freude und eine verletzungsfreie Saison.

 

Schweißtreibendes Wochenende liegt hinter den Ernestinern

 

Am vergangenen Wochenende lud Trainer Kay Krömer seine Spieler zum Trainingslager in die Ernestiner Sporthalle ein. Bei heißen Temperaturen von über 30 Grad standen 3 Trainingseinheiten a 2 Stunden und 2 Testspiele auf dem Programm.

Am Freitagabend begann man mit Läufen und Athletikeinheiten im Park. Anschließend ging es zum Kraftkreis in die Halle.

Am Samstag wurde der Schwerpunkt auf Ballübungen und Taktik gelegt. Einerseits musste man lernen mit dem nun klebefreien Ball umzugehen und andererseits wurden Spielzüge einstudiert und versucht zu verinnerlichen. Bei 6 neuen Spieler wird Taktikschulung auch in den nächsten Wochen ein großes Thema bei der Trainingsarbeit sein. Nach der Einheit am Vormittag gastierte man bei unserem Sponsor dem Quality Hotel zum Mittagessen. Am Nachmittag war dann die 2. Männermannschaft von Landesligisten Behringen/Sonneborn zu Gast in der Ernestiner Sporthalle. Nach gutem Start machten sich im Verlauf der Partie die schwindenden Kräfte immer mehr bemerkbar. Letztendlich musste man sich am Ende mit einer Niederlage zufrieden geben. Im Anschluss an die Partie grillte man noch zusammen mit den Spielerfrauen und Kindern ein paar Würste.

Am Sonntag dann ein ähnlicher Ablauf wie Samstag. Nach Taktikschulung und Mittagessen spielte man am Nachmittag gegen Ilmenau. Trotz schweren Beinen und brütender Hitze hauten die Ernestiner nochmal alles in dieses Spiel. Trotz Niederlage konnte man diesem Spiel einige positive Aspekte abgewinnen.

Trainer Kay Krömer zog am Ende ein durchaus positives Fazit:: "Im Endeffekt bin ich recht zufrieden mit dem Verlauf des Trainingslager. Die Begleitumstände mit dieser brütenden Hitze sowie dem Umstand in Bezug auf das erteilte Harzverbot in unserer Halle waren ganz sicher nicht die Besten. Insbesondere an das Harzverbot wird sich der ein oder andere noch gewöhnen müssen. Das müssen wir aber ganz einfach annehmen, auch wenn es schwer fällt. In den Trainingseinheiten haben alle voll mitgezogen. Die beiden Testspiele waren lehrreich. Wir wissen jetzt, dass besonders im Abwehrverbund noch einiges an Arbeit vor uns liegt. Allerdings darf man nicht vergessen, dass wir 6 neue Spieler integrieren mussten. Das braucht seine Zeit und fordert Geduld."

Besonderer Dank gilt dem Quality Hotel für die Bewirtung und alle Helfer, welche die Testspiele und den Grillabend abgesichert haben.

29.08.2016

 

Erstes Testspiel absolviert

 

Am gestrigen Sonntag absolvierten die Ernestiner ihr erstes Vorbereitungsspiel in Bad Langensalza. Gegen den ambitionierten Landesligisten nutzen die Residenzstädter das erste mal in einem Spiel die Möglichkeit sich mit den neuen Teamkollegen einzuspielen und kennenzulernen. Trainer Kay Krömer nutze die Gelegenheit allen Spielern längere Einsatzzeiten zu geben und verschiedene Formationen zu testen.
Am Ende unterlag man zwar Bad Langensalza, konnte aber wichtige Erkenntnisse für die Saisonvorbereitung mitnehmen.  Am nächsten Samstag wartet schon das nächste Freundschaftsspiele auf die Ernestiner gegen den Landesligisten Hörselgau/Waltershausen.

15.08.2016

Anlässlich des 20 jährigen Bestehens des Quality Hotel Gotha (in den ersten Jahren Treff-Hotel) waren auch die Ernestiner Handballer zur großen Jubiläumsveranstaltung geladen. In Begleitung ihrer Gattinnen vertraten dabei die Vorstandsmitglieder Kay Krömer und Heiko Saul die Farben des ESV. Der Verein möchte sich nochmals für die Einladung recht herzlich bedanken, und wünscht dem Quality Hotel sowie Inhaberin Hannelore Neher und ihrem Team für die Zukunft alles Gute

04.06.2016